Institute for
HSR

Raumplanerische Anforderungen an Modellflugplätze

Die Modellflugvereine bzw. deren Modellflugplätze geraten in Interessensabwägungs-prozessen vermehrt unter Druck, sofern sie nicht über eine Baubewilligung für ihren Modellflugplatz verfügen. Der Regionalverband Modellflug Region Nordostschweiz (NOS) hat deshalb das Institut für Raumentwicklung (IRAP) im Jahr 2013 beauftragt, die Modellflugvereine in der Wahrung ihrer Interessen betreffend die Erhaltung bestehender Modellflugplätze bzw. in der Suche nach Standorten für neue Modellflugplätze zu unterstützen.

Aus dem rund sechsjährigen Projekt «raumplanerische Anforderungen an Modellflugplätze» resultierten die folgenden beiden Berichte:

 

Anleitung zur Aufbereitung eines Baugesuchs für einen Modellflugplatz
Diese Anleitung (Kurzversion) enthält auszugsweise die wichtigsten Erkenntnisse und Hinweise aus der Vorgehensempfehlung (Schlussbericht des Projekts).
Ziel der vorliegenden Anleitung ist es, die Modellfluggruppen bei der Erhaltung bzw. Ansiedlung von Modellflugplätzen mit der Darlegung eines konkreten schrittweisen Vorgehens bis hin zur Ausarbeitung eines Baugesuchs zu unterstützen. Zudem soll die vorliegende Anleitung den für Bewilligungen zuständigen Behörden den Modellflugsport und die dazu notwendige Anlage «Modellflugplatz» näherbringen. Die «Anleitung zur Aufbereitung eines Baugesuchs für einen Modellflugplatz» kann dirket über den Aero-Club der Schweiz bestellt resp. kostenlos bezogen werden.

 

 


Vorgehensempfehlung

Die vorliegende Vorgehensempfehlung stellt den Schlussbericht des Projekts «raumplanerische Anforderungen an Modellflugplätze» dar. Sie enthält wichtige Hintergrundinformationen zum Projekt und detaillierte Erkenntnisse aus Recherchen und den durchgeführten Tests mit verschiedenen Modellfluggruppen. Interessierten, die sich mit der Thematik «Modellflug und die dazu notwendige Infrastruktur» vertieft auseinandersetzen möchten, empfehlen wir diesen ausführlicheren Schlussbericht zu lesen. Die Vorgehensempfehlung sowie dazugehörige Hilfsmittel für die Aufbereitung eines Baugesuchs sind in der rechten Spalte downloadbar.

Kontakt

Prof. Andreas Schneider

Martin Schlatter