Institute for
OST

Projekt

Projektsuche

Micro-Mobilitäts-Hubs in Gemeinden

Kurzbeschreibung

Bis anhin wurden Mobilitäts-Hubs aus einem vorwiegend technisch-verkehrlichen Blickwinkel entwickelt, ohne dabei dem bereits bestehenden baulichen Kontext und den vorhandenen Nutzungen genügend Rechnung zu tragen. Genau da soll das vorliegende Projekt "Micro-Mobilitäts-Hubs in Gemeinden" ansetzen: Das Thema "Micro-Mobilitäts-Hubs" soll im Rahmen dieses Projektes breiter im raumplanerischen Kontext betrachtet werden. Bei der Entwicklung von Mikro-Mobilitäts-Hubs sollen neben den verkehrlichen Themen insbesondere auch Themen wie "Ausgestaltung von öffentlichen Räumen und Wahrung/Schaffung von Identität", "Verbesserung der Versorgungslage" und "Abstimmung mit Innenentwicklung" berücksichtigt werden. Im Rahmen dieses Projektes soll also aufgezeigt werden, wie die Entwicklung von Micro-Mobilitäts-Hubs in den raumplanerischen Gesamtkontext eingebunden und letztendlich in den Instrumenten der Raumplanung verankert werden kann.

Auftraggeber

Kanton Aargau

Projektleitung

Prof. Gunnar Heipp

Projektmitarbeit

Tabea Iseli, Martin Schlatter

Laufzeit des Projektes

04.2021-12.2021

Status

Laufend

Schlüsselwörter (Keywords)

Mobilitätshub, Micro-Mobilitäts-Hub



Zurück zur Liste